Politik

Empörung über AKKs Witze

Archivartikel

Mit flapsigen Äußerungen zu intersexuellen Menschen in einer Fasnachtsrede hat CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer Empörung ausgelöst. „Wer war denn von euch vor Kurzem in Berlin? Da seht ihr doch die Latte-Macchiato-Fraktion, die die Toiletten für das dritte Geschlecht einführen“, sagte sie beim Auftritt im baden-württembergischen Stockach am Bodensee. „Das ist für Männer, die noch nicht wissen, ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder noch sitzen müssen. Dafür, dazwischen, ist diese Toilette.“ Der Berliner Kultursenator Klaus Lederer (Linke) nannte das ein „Trauerspiel“, der grüne Bundestagsabgeordnete Sven Lehman verlangte eine Entschuldigung. Auch vom Koalitionspartner SPD kam Kritik. dpa