Politik

Rechnungshof

„Energiewende droht zu scheitern“

Archivartikel

Berlin.Der Bundesrechnungshof sieht bei der Umsetzung der Milliarden teuren Energiewende erhebliche Defizite und macht Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schwere Vorwürfe. Der Umstieg auf erneuerbare Energien werde schlecht gesteuert, Verbesserungen seien „unumgänglich“, heißt es in einem gestern vorgelegten Prüfbericht. Die Energiewende ist auch zentral für den Ausstieg aus dem Kohlestrom, der im Kampf gegen die Erderwärmung wichtig ist.

Das Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft legte gestern eine Studie vor, nach der ein Ausstieg bereits 2030 gelingen könnte – wenn die Energiewende vorankommt. Der Präsident des Bundesrechnungshofs, Kay Scheller, sagte: „Die Bundesregierung droht mit ihrem Generationenprojekt der Energiewende zu scheitern.“ dpa