Politik

Energie Gericht verhandelt über Standorte im Odenwald

Entscheidung zu Windkraft

Archivartikel

Kassel/Darmstadt/Erbach.Mit dem jahrelangen Streit um Flächen für Windkraftanlagen im Odenwald wird sich an diesem Montag der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel befassen. Er entscheidet, ob das Land Hessen eine Planung für Windkraftflächen genehmigen muss, die die zwölf Kommunen des Odenwaldkreises entwickelt haben. Doch die Landesregierung will demnächst über eine Windkraftplanung für die ganze Region entscheiden – die dem Plan der Städte und Gemeinden widerspricht.

16 Windräder drehen sich laut Kreisverwaltung im Odenwaldkreis. Bürgerinitiativen befürchten, dass es mehr werden. Sie sehen negative Folgen für Mensch, Tier- und Pflanzenwelt. In der Vergangenheit wurde die Windkraftdebatte daher oft von wütenden Protesten begleitet. Ein Kritikpunkt ist die sogenannte Verspargelung der Natur – also der Bau von einzelnen Anlagen verteilt über ein großes Gebiet. Kommunen in Hessen versuchen daher immer wieder, den Bau von Windkraftanlagen zu steuern, indem sie Flächen dafür festlegen. dpa

Zum Thema