Politik

Verhandlungen Seehofer keilt öffentlich gegen Merkel – dennoch gelingt CDU und CSU ein Kompromiss im Asylstreit

Erst Abrechnung, dann Einigung

Archivartikel

Berlin.„Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist“, lässt Horst Seehofer gestern via „Süddeutsche Zeitung“ verbreiten. Kurz vor der Krisensitzung mit Angela Merkel. Rumms, ein heftiger Schlag in die Magengrube, eine Abrechnung, die auch im Haifischbecken Politik nicht alle Tage vorkommt. Danach glaubt jeder in Berlin: Seehofer wird seinen Hut nehmen müssen.

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4468 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema