Politik

Gutachten Höchstes Gericht der Union legt Mitsprache der nationalen Parlamente fest / Gibt es künftig immer zwei Abkommen?

EU beim Freihandel nicht frei

Archivartikel

Brüssel/Luxemburg.Die Freiheit beim Freihandel ist vorbei. Jahrelang hatte die Brüsseler EU-Kommission bei den Verhandlungen über Abkommen mit den USA (TTIP) und Kanada (Ceta) den Standpunkt vertreten, sie sei - gemeinsam mit dem Europäischen Parlament - allein zuständig. Gestern stellten sich die Richter des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) in Luxemburg quer und präsentierten ein wegweisendes Gutachten für

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3741 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00