Politik

Brexit Umfrage bescheinigt May kaum Rückhalt

EU-Politiker drängen

Archivartikel

London/Brüssel.Knapp eine Woche vor dem geplanten Brexit-Votum im britischen Parlament fordern EU-Politiker ein Ja zum Austrittsvertrag. „Die Kollegen im britischen Unterhaus tragen jetzt große Verantwortung“, sagte gestern CSU-Europapolitiker Manfred Weber. CDU-Brexit-Experte Elmar Brok warnte die britischen Abgeordneten vor Illusionen, die EU werde noch Zugeständnisse machen. Selbst eine kurze Verlängerung der Austrittsfrist sei nur bei zwingenden Gründen möglich, sagte Brok.

Allerdings sind drei Viertel der britischen Abgeordneten einer Umfrage zufolge der Meinung, Premierministerin Theresa May habe schlecht mit der EU verhandelt. Die Meinungsverschiedenheiten im Unterhaus hätten sich binnen eines Jahres erheblich vergrößert, ermittelte die Londoner Universität Queen Mary gemeinsam mit der Denkfabrik „The UK in a Changing Europe“. Deshalb sei es kaum möglich, dass May das Abkommen durch das Parlament bringe. In Mays Konservativer Partei stößt der Vertrag auf viel Ablehnung, ebenso wie bei der nordirischen DUP, auf deren Stimmen Mays Minderheitsregierung angewiesen ist. Knackpunkt ist für viele die von Brüssel geforderte Garantie für eine offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Nordirland. dpa