Politik

Frankreich Hintergründe der Explosion in Lyon noch unklar

Fahndung ohne Spur

Archivartikel

Lyon.Nach einer Explosion mit mehreren Verletzten im französischen Lyon sind die Hintergründe der Tat unklar geblieben. Von einem zur Fahndung ausgeschriebenen Tatverdächtigen fehlte am Sonntag jede Spur. Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen unter anderem wegen versuchten Mordes im Zusammenhang mit einem terroristischen Hintergrund ein, wie Staatsanwalt Rémy Heitz am Samstag in Lyon erklärte. Die Explosion hatte sich am frühen Freitagabend gegen 17.30 Uhr im belebten Zentrum der Metropole im Südosten Frankreichs ereignet.

Anti-Terror-Ermittlungen

Es habe noch niemand die Tat für sich reklamiert, sagte Heitz. Aber allein die Tatsache, dass jemand mitten am Tag in einer belebten Straße eine solche Tat verübe, reiche für Anti-Terror-Ermittlungen aus. Zur Identität des mutmaßlichen Täters machte Heitz keine weiteren Angaben. Allerdings konnte mithilfe von Sicherheitskameras ein Teil des Weges des mutmaßlichen Täters nachverfolgt werden. Der Tatverdächtige habe eine Papiertüte vor der Bäckerei im Zentrum der Stadt abgestellt und sei danach wieder auf sein Fahrrad gestiegen und habe denselben Weg zurückgenommen. Es werde nun alles in Bewegung gesetzt, um den Täter schnell festzunehmen. Die Polizei veröffentlichte am Samstag weitere Fahndungsbilder. Sie zeigen einen Mann mit einem Fahrrad in der Nähe des Tatorts. Er trägt einen dunklen Kapuzenpullover und eine schwarze Sonnenbrille. dpa