Politik

"Flittern" im Bett eines Tyrannen

Archivartikel

Tot und doch präsent: Über Jahrzehnte hat Saddam Hussein das irakische Volk geknechtet. Jetzt soll dem Diktator in Bagdad ein Museum gewidmet werden, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. In einem seiner Paläste soll das Erbe Saddams die Massen anlocken. Goldbeschlagene Waffen, Bronzestatuen und allerhand mehr Relikte der Diktatur werden demnach zu sehen sein. Es gehe um

...
Sie sehen 53% der insgesamt 717 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00