Politik

Landtag Christsoziale Abgeordnete vertagen Debatte über Niederlage bis nach Regierungsbildung / Söder einvernehmlich nominiert

Fraktion hat Angst vor dem Stolpern

Archivartikel

München.Es ist die dritte Wahlniederlage in Folge, und wieder gibt es keinen Aufstand: Als die neue CSU-Fraktion sich gestern zum ersten Mal nach der krachenden Wahlniederlage vom Sonntag im Münchener Maximilianeum traf, machte keiner Stunk. „Oberste Priorität“, so der wiedergewählte Schwabacher CSU-Parlamentarier und bisherige Fraktionsvize Karl Freller, habe jetzt die Regierungsbildung: „Das

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2917 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema