Politik

Soziales Regierungschef stellt Konzept mit längerer Lebensarbeitszeit vor / Gewerkschaften wehren sich mit Streiks

Franzosen kämpfen gegen Rentenreform

Archivartikel

Paris.Der Streik in Frankreich geht auch nach einer Reihe sozialer Zugeständnisse weiter, die Édouard Philippe bei seiner Vorstellung der Rentenreform versprochen hat. Sollte der französische Regierungschef gehofft haben, die Gewerkschaften auf seine Seite zu bringen, wurde er am Mittwoch schnell enttäuscht. „Wir sollen länger arbeiten und weniger verdienen – das ist inakzeptabel“, reagierte

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2106 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema