Politik

SPD Ex-Vorsitzender macht Juso-Chef Vorwürfe

Gabriel rügt Kühnert

Archivartikel

Berlin.Kevin Kühnert trifft einen Nerv, der Juso-Vorsitzende beschädigt die SPD: Die Debatte um die Sozialismus-Äußerungen des Chefs der SPD-Nachwuchsorganisation reißt nicht ab. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher, sagte, er teile Kühnerts Kritik nicht: „Aber es gibt viel Missbrauch in der Sozialen Marktwirtschaft, wenn man sich die Diskussionen um Mietpreise und Wohnungsmarkt anschaut.“

Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hielt dem Juso-Chef vor, eine Beschädigung der Partei in Kauf genommen zu haben. In einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“ schrieb der Ex-Außenminister, Kühnert habe mit seinen Provokationen auch auf die Aufmerksamkeit der Medien abgezielt. Er zog in der Methodik Parallelen zu US-Präsident Donald Trump und bemängelte zum Teil „dümmliche Reaktionen“ auf Kühnert aus der SPD. dpa