Politik

Vatikan Sekretär von Ex-Papst Benedikt mit „neuen Aufgaben“

Gänswein bald weg?

Archivartikel

Rom.Der Vatikan hat die Aufgaben des deutschen Kurienerzbischofs Georg Gänswein als Präfekt des Päpstlichen Hauses neu organisiert. Gänswein sei aber nicht von dem Amt suspendiert worden, sagte Vatikansprecher Matteo Bruni am Mittwoch. Es habe eine „gewöhnliche Umverteilung verschiedener Pflichten und Funktionen des Präfekten des Päpstlichen Hauses gegeben“. Um welche Aufgaben es sich handelt, gab der Vatikan nicht bekannt.

Die Zeitung „Die Tagespost“ hatte berichtet, Gänswein sei als Präfekt „auf unbestimmte Zeit“ beurlaubt worden, um sich mehr auf seine Arbeit bei Benedikt zu konzentrieren. Seit dem Skandal um den umstrittenen Beitrag Benedikts zum Zölibat wurde Gänsweins Doppelrolle für Benedikt und Franziskus erneut kritisch in Frage gestellt.

Benedikt war im Januar als Co-Autor des Buches „Aus den Tiefen unserer Herzen“ aufgetreten. Darin warnte er mit dem Kardinal Robert Sarah vor einem Aufweichen der Ehelosigkeit von Priestern. Das war als Affront gegenüber Franziskus gesehen worden. Gänswein sprach später zwar von einem Missverständnis. Franziskus soll dennoch wütend gewesen sein. dpa

Zum Thema