Politik

GASP

Neben der Handels- und Entwicklungspolitik bildet die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) einen Hauptbereich in den Außenbeziehungen der EU. Zu den Zielen der GASP zählen die Wahrung der Werte, grundlegenden Interessen, Sicherheit sowie Unabhängigkeit und Unversehrtheit der EU; die Festigung und Förderung von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechten; die Friedenserhaltung und Stärkung der internationalen Sicherheit. Mit der GASP will die EU einen Beitrag zur Friedenssicherung leisten. Sie orientiert sich an einem multilateralen Ordnungskonzept. Die GASP hat zu einer beträchtlichen Stärkung des internationalen Profils der EU beigetragen. Sie war und wird von den Mitgliedstaaten bestimmt. Dies wird dadurch unterstrichen, dass der Rat der Außenminister das zentrale EU-Organ für die GASP ist. Doch da die GASP unter der Kontrolle der Mitgliedstaaten steht, bleibt die Möglichkeit von Mehrheitsentscheidungen auf einzelne Bereiche beschränkt.