Politik

Umweltpreis Klaus Töpfer will junge Menschen für die Teilnahme an demokratischen Entscheidungsprozessen gewinnen

„Geht in die Politik, kämpft mit!“

Archivartikel

Mannheim.Er war CDU-Bundesumweltminister unter Helmut Kohl und später quasi Welt-Umweltminister als Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen: Klaus Töpfer, inzwischen 81 Jahre alt, gehörte bei der Verleihung des Deutschen Umweltpreises zu den prominenten Gästen in Mannheim. Im Interview erklärt er, warum er nicht an den Fridays-for-Future-Protesten teilnehmen will.

Herr

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2413 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema