Politik

Türkei Haftentschädigung für deutschen Journalisten ausgeschlagen / Verhaftungswelle geht weiter

Gericht schmettert Yücels Klage ab

Archivartikel

Istanbul.Knapp drei Millionen Lira, das sind umgerechnet rund 410 000 Euro, verlangt „Welt“-Journalist Deniz Yücel von der Türkei – als Entschädigung, Schmerzensgeld und für Anwaltskosten infolge seiner einjährigen Untersuchungshaft im berüchtigten Istanbuler Silivri-Gefängnis. Gestern wies ein türkisches Gericht die Klage des Korrespondenten ab. Yücels Anwalt will die Entscheidung anfechten. Notfalls

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2868 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00