Politik

Karlsruhe: Aussichtslose Beschwerden werden teuer

Gericht straft Kläger ab

Archivartikel

Karlsruhe. Wegen eines Fünf-Euro-Strafzettels zog ein Falschparker bis vor das höchste deutsche Gericht - nun hat das Bundesverfassungsgericht noch 200 Euro Missbrauchsgebühr obendrauf gesattelt. Der Mann, der sich letztes Jahr in Freiburg ein Knöllchen eingefangen hatte, habe nicht vorgetragen, worin eine Verletzung seiner Grundrechte bestehen könnte, heißt es in einem gestern

...
Sie sehen 51% der insgesamt 764 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00