Politik

Transitzentren Bundespolizei will bestehende Einrichtungen nutzen – GdP sieht rechtliche Probleme und bestreitet Praxistauglichkeit

Gewerkschaften widersprechen sich

Archivartikel

Berlin.Unterschiedlich bewerten die Polizeigewerkschaften die von CDU und CSU geplanten Transitzentren für Migranten. Die Bundespolizeigewerkschaft begrüßt die Pläne. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hält diese für rechtlich fragwürdig und nicht praktikabel.

Die Bundespolizeigewerkschaft hat vorgeschlagen, bestehende Einrichtungen der Bundespolizei als Transitzonen zu nutzen. Das sei

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2898 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00