Politik

Terrorismus

Gezielte Attacke auf „Charlie Hebdo“

Archivartikel

Paris.Nach der Messerattacke vor den ehemaligen Büroräumen von „Charlie Hebdo“ in Paris verdichten sich die Hinweise auf eine gezielte Attacke gegen das Satiremagazin. Der 18-jährige Hauptverdächtige hat Berichten zufolge die Tat nach seiner Festnahme am Wochenende gestanden. Als Motiv soll er die Veröffentlichung von neuen Mohammed-Karikaturen durch das Magazin angegeben haben. Die Staatsanwaltschaft machte dazu keine Angaben. Mehrere Menschen aus dem Umfeld des jungen Mannes wurden festgenommen. Bei dem Angriff in unmittelbarer Nähe der ehemaligen Redaktionsräume waren am Freitagmittag zwei Menschen verletzt worden. 

Zum Thema