Politik

Hambacher Forst: Besetzer bauen neue Baumhäuser

Kerpen/Düsseldorf.Nach dem vorläufigen Ende des Polizei-Einsatzes am Hambacher Forst bei Köln fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ein konsequentes Einschreiten gegen neue Rechtsbrüche. „Man kann jetzt nicht wieder zwei Jahre lang weggucken“, sagte der Landesvorsitzende Michael Mertens gestern in Düsseldorf. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hatte am Freitag einen vorläufigen Rodungsstopp verfügt. Die Polizei beendete daraufhin gestern ihren rund dreiwöchigen Großeinsatz. Bereits seit Sonntag bauen allerdings Umweltschützer illegalerweise wieder neue Baumhäuser. Bis zur vergangenen Woche hatte die Polizei mit Millionenaufwand 86 Baumhäuser geräumt und abgebaut. Dafür waren nach GdP-Angaben jeden Tag bis zu 2000 Polizisten im Einsatz. dpa