Politik

Hessens Ministerpräsident Bouffier entsetzt über Bilder aus Washington

Archivartikel

Wiesbaden.Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat mit Bestürzung auf die Ausschreitungen in den USA reagiert. "Ich bin entsetzt und schockiert über die Bilder aus Washington D.C.", sagte der Regierungschef am Donnerstag in Wiesbaden. "Der Angriff auf das Kapitol, die Herzkammer der Demokratie, zeigt, was passiert, wenn aus politischen Gegnern Feinde werden." Der Schritt zur Spaltung und zum Hass sei dann nicht mehr weit.

"Dass der noch amtierende Präsident diese Entwicklung auch noch befeuert, ist ein weiterer Beleg dafür, dass er sein Amt verfehlt hat", betonte Bouffier. Die Attacke mahne, die Demokratie und die Grundwerte immer wieder zu verteidigen. "Ich hoffe, dass es dem neuen Präsidenten Joe Biden gelingt, die gespaltene US-amerikanische Nation wieder zusammenzuführen."

Proteste wütender Anhänger des noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump in der Hauptstadt Washington waren am Mittwoch eskaliert. Bei den Ausschreitungen kamen nach Angaben der Polizei vier Menschen ums Leben.

Zum Thema