Politik

Hilfe tut not

Archivartikel

Dagmar Unrecht zum UN-Welternährungsgipfel

Außer Spesen nichts gewesen: Die Bilanz des Welternährungsgipfels in Rom ist gleich am ersten Tag ernüchternd. Absichtserklärungen und schöne Worte gab es im Überfluss. Doch die Ergebnisse sind mager: Die Gipfelteilnehmer haben keinen einzigen konkreten Beschluss verabschiedet. Stattdessen wurde das gemeinsame Ziel in die dürren Worte gefasst, dass Unterernährung "so schnell wie möglich"

...
Sie sehen 35% der insgesamt 1130 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00