Politik

Holocaust-Gedenkstätte Jad Vaschem

Archivartikel

Acht Jahre nach dem Ende der Nazi-Herrschaft beschloss Israels Parlament 1953 den Bau einer Forschungs- und Gedenkstätte für die etwa sechs Millionen Opfer der Judenvernichtung. Jad Vaschem ("Denkmal und Name") sollte den häufig anonymen Opfern des Nazi-Terrors einen Namen geben und sicherstellen, dass die Toten niemals vergessen werden.

Die weitläufige Anlage auf dem Herzlberg in

...
Sie sehen 33% der insgesamt 1172 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00