Politik

Proteste

Hongkong bereitet sich auf Wahlen vor

Hongkong.Die chinesische Sonderverwaltungsregion Hongkong bereitet sich auf die ersten Wahlen in der Stadt seit dem Ausbruch der Proteste gegen die Regierung. Zwar verfügen die am Sonntag zur Wahl stehenden Bezirksräte praktisch über keine politische Macht. Die Lokalwahl gilt aber als wichtiger Indikator für die Stimmung in der Stadt.

„Die Wahlen sind ein Referendum der schweigenden Mehrheit der Hongkonger, ob sie noch hinter den Protesten stehen“, sagte Professor Willy Lam von der Hongkong-Universität am Freitag. Ihm zufolge werden etwa drei Viertel der Sitze in den 18 Bezirksräten vom Lager der regierungstreuen Pro-Peking-Anhänger beherrscht. Nur jeder vierte Platz entfällt auf Abgeordnete, die sich dem Demokratie-Lager zuordnen. Die Regierung hatte angedroht, die Wahlen zu verschieben. Am Freitag gab es dafür aber keine Anzeichen. Hongkongs Oberstes Gericht setzte am Freitag ein Vermummungsverbot bei den Protesten vorläufig wieder in Kraft. dpa

Zum Thema