Politik

Parteitag I Am Ende steht der Beschluss, ab der nächsten Woche mit der Union über eine Regierung zu reden

In den Beiträgen vieler Genossen riecht es nach Angst

Archivartikel

Berlin.Es geht ums Ganze. Wenn man jedenfalls Gotthard Krupp glaubt, SPD-Genosse aus der Hauptstadt. Er verteilt vor dem Berliner Messegebäude ein Flugblatt. Von „Existenzkrise“ der SPD ist da die Rede. Krupp fordert einen „Befreiungsschlag“, die Erneuerung in der Opposition. Keine große Koalition, keine Minderheitsregierung, keine „ergebnisoffenen“ Gespräche mit der Union, wie sie Martin Schulz im

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4453 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema