Politik

Ex-Sowjetrepublik: Protestwelle junger Leute erschüttert die Hauptstadt Chisinau / Endergebnis der Wahl korrigiert

In Moldawien herrscht große Wut

Archivartikel

Ulf Mauder

Chisinau/Moskau. Die Wut der Jugendlichen wegen des Wahlsieges der Kommunisten traf Europas ärmstes Land Moldawien wie ein Schlag. Präsident und KP-Chef Vladimir Voronin, Polizei und Opposition waren entsetzt über die Plünderungen und 270 Verletzten bei den Unruhen in der Hauptstadt Chisinau. "Dass hier junge Leute Steine aus Bürgersteigen reißen und werfen, Staatsgebäude

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2568 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00