Politik

"Iskander" und "Triumph"

Archivartikel

Als Reaktion auf die geplante Nato-Raketenabwehr in Europa verlegt Russland ein Raketenabwehrsystem in seine Ostsee-Exklave Kaliningrad, das frühere Königsberg.

Die Kurzstreckenrakete "Iskander" (NATO-Code: SS-26 Stone) hat Militärangaben zufolge je nach Nutzlast eine Reichweite von 400 Kilometern. Die taktische Präzisionswaffe ist im Ernstfall mit zwei Atomsprengköpfen versehen. Da die

...
Sie sehen 34% der insgesamt 1174 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00