Politik

Nahost Palästinensische Attentäter haben schon einige Male Fahrzeuge als Mordwerkzeuge eingesetzt / PLO verurteilt Anschlag von Nizza

Israels Erfahrung mit Autos als Waffe

Archivartikel

JERUSALEM.Massive Betonpoller, bis zu 1,50 Meter hoch, säumen inzwischen die meisten Jerusalemer Haltestellen von Bus und Straßenbahn. Errichtet wurden sie zum Schutz vor gezielten Fahrzeugattacken, die vor allem im Herbst 2014 die Israelis in Angst und Schrecken versetzten. Damals war ein junger Palästinenser aus dem arabischen Stadtteil Silwan mit dem Auto seines Vaters in eine Wartemenge an einer

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3058 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema