Politik

Familienleben Lob für Jill Biden als möglicher First Lady kommt sogar von einem republikanischen Senator

Joe Biden über seine Frau: „Sie ist eine herausragende Person“

Archivartikel

Washington.Jill Biden ist die zweite Ehefrau des früheren Vizepräsidenten – Joe Bidens erste Frau Neilia starb 1972 bei einem Autounfall. Aus der Ehe mit Jill Biden stammt die Tochter Ashley Blazer. Jill Biden präsentiert sich zugänglich und volksnah. Beim Parteitag der Demokraten zum Beispiel ließ die 69-Jährige sich aus einem Klassenraum einer High School in Wilmington zuschalten, in der sie früher Englisch unterrichtet hatte.

Sie zeichnete dabei ein sehr persönliches Bild eines fürsorglichen Ehemannes und Vaters mit einem festen Wertekompass, der sich für andere Menschen einsetzt. Sie ging dabei auch auf die von Schicksalsschlägen gezeichnete Familiengeschichte ein – und sprach über Werte wie Liebe, Verständnis und Tapferkeit, die eine Familie in schwierigen Zeiten zusammenhielten.

Auch bei öffentlichen Auftritten wirkt der Umgang der Bidens miteinander ausgesprochen liebevoll. Und schon während der Nominierung ihres Mannes zum Präsidentschaftskandidaten der Demokraten rief Jill Biden zur Überbrückung der Gräben in den USA auf. „Es gibt diejenigen, die uns sagen wollen, dass unser Land hoffnungslos gespalten ist, dass unsere Differenzen unvereinbar sind“, sagte sie da als Beitrag zum weitgehend virtuell abgehaltenen Parteitag der Demokraten in Milwaukee, Wisconsin. „Wir brauchen einfach eine Führung, die unserer Nation würdig ist“, sagte Jill Biden. „Eine ehrliche Führung, die uns wieder zusammenbringt, um uns von dieser Pandemie zu erholen und uns auf das vorzubereiten, was als Nächstes kommt. Führung, um uns neu zu überlegen, was unsere Nation sein wird. Das ist Joe.“

Ihr Ehemann und dessen Vize-Kandidatin Kamala Harris „werden jeden Tag genauso hart arbeiten wie Sie, um diese Nation besser zu machen. Und wenn ich die Ehre habe, als Ihre First Lady zu dienen, werde ich das auch tun.“

Lob für Jill Biden kommt sogar von einem Trump-Vertrauten. Der republikanische Senator Lindsey Graham schrieb auf Twitter, Jill Biden vertrete ihre und Joes Anliegen sehr gut. „Sie ist eine herausragende Person.“ Graham und Joe Biden waren nach früheren Aussagen Jill Bidens befreundet, hatten sich aber im Rahmen der Debatte um ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump entfremdet. dpa

Zum Thema