Politik

Myanmar Haftstrafen wegen Rohingya-Recherchen

Journalisten verurteilt

Archivartikel

Rangun.Trotz Appellen aus aller Welt sind in Myanmar zwei Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Ein Gericht in Rangun verhängte gegen die beiden Männer gestern wegen des illegalen Besitzes von Staatsgeheimnissen jeweils sieben Jahre Gefängnis. Das Urteil löste international Kritik aus. In dem südostasiatischen Land regiert Friedensnobelpreisträgerin Aung

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1375 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00