Politik

Antisemitismus Dachverband prangert rechtsradikale Hetze an

Jüdischer Weltkongress setzt ein Zeichen in Ungarn

Archivartikel

Budapest.Um ein Zeichen gegen den in Ungarn zunehmenden Antisemitismus zu setzen, sind mehr als 600 Delegierte des Jüdischen Weltkongresses (WJC) am Wochenende zu ihrem dreitägigen Plenum in Budapest zusammengekommen. Noch vor Beginn der Tagung hatten am Samstag mehrere Hundert Anhänger der rechtsextremen Partei Jobbik (Die Besseren) im Zentrum von Budapest gegen das WJC-Plenum in der ungarischen

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2217 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00