Politik

Kirche Mannheimer zum Oberhaupt geweiht

Jung offiziell Bischof

Würzburg.Der in Mannheim geborene und in Ludwigshafen aufgewachsene Franz Jung ist neuer Bischof von Würzburg. Er wurde gestern vom Bamberger Erzbischof Ludwig Schick geweiht. Die feierliche Zeremonie im Kiliansdom ist von etwa 1500 Menschen begleitet worden. Der 52 Jahre alte Jung tritt die Nachfolge von Bischof Friedhelm Hofmann an, der im September 2017 von Papst Franziskus in den Ruhestand entlassen wurde. Zuvor war er Generalvikar des Bistums Speyer. „Er heißt nicht nur Jung, er ist auch jung und dynamisch, voller Hoffnung, wie sein Wappen sagt, und voller Energie“, sagte Schick zu Beginn des Gottesdienstes.

Die Weihe Jungs ist die erste Weihe eines Diözesanbischofs im Würzburger Dom seit 1924. Weil der Dom im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört wurde, mussten zwei angehende Bischöfe in eine andere Kirche ausweichen. Mit der Amtsübernahme ist Jung der 89. Bischof von Würzburg und damit der oberste Seelsorger für etwa 755 000 Katholiken. dpa