Politik

Kriegsverbrechen: Prozess gleich nach Auftakt vertagt

Karadzic verweigert sich

Archivartikel

Den Haag. Rund 14 Jahre nach dem Ende des Bosnienkrieges mit mehr als 100 000 Toten ist gestern der Völkermord-Prozess gegen Radovan Karadzic ohne den Angeklagten eröffnet worden. Der mutmaßliche Massenmörder - dem auch das Massaker an mehreren Tausend muslimischen Jungen und Männern aus der Enklave Srebrenica angelastet wird - weigerte sich, seine Zelle im UN-Untersuchungsgefängnis zu

...
Sie sehen 40% der insgesamt 998 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00