Politik

Karlsruhe am Zug

Archivartikel

Die Tagesordnung des Deutschen Bundestages wird gemeinhin nicht von Witzbolden ersonnen. Doch die gestrige war ulkig: Auf die Abstimmung über den Euro-Rettungsschirm, bei der Angela Merkels Regierung das Scheitern drohte, folgte die Neuregelung des Wahlrechts. Nun wurde ja mit der schwarz-gelben Kanzlermehrheit eine vorzeitige Neuwahl vermieden. Und selbige wäre an wahlrechtstechnischen

...
Sie sehen 24% der insgesamt 1660 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00