Politik

Gesundheit GKV-Chefin Doris Pfeiffer über Zwei-Klassen-Medizin, die Gesundheitskarte und ihre Erwartungen an die große Koalition

„Kassenpatienten besser versorgt“

Archivartikel

Berlin.Die gesetzlichen Krankenkassen stehen finanziell gut da. Ihre Reserven belaufen sich aktuell auf mehr als 19 Milliarden Euro. Doch es gibt auch genügend Probleme – von der Zwei-Klassen-Medizin bis hin zur elektronischen Gesundheitskarte. Ein Gespräch mit der Vorstandsvorsitzenden des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen (GKV), Doris Pfeiffer.

Frau Pfeiffer, warum schlägt

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4424 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema