Politik

Asylstreit I Parteigremien verhandeln bis zum späten Abend / Kanzlerin lobt Gesprächserfolge mit anderen Staatschefs

Konflikt gipfelt in Nervenprobe

Archivartikel

Berlin/München.Horst Seehofer sagt nichts. Keinen Ton. Nicht einmal ein „Grüß Gott“ kommt dem CSU-Chef und Bundesinnenminister über die Lippen, als er gestern Mittag zur Sondersitzung des CSU-Vorstands in München kommt. Das gab es so noch nie. Wortlos geht er mit versteinerter Miene an den unzähligen Kameras und Mikrofonen vorbei. Bis in die Nacht hinein wird der Asylstreit zwischen CDU und CSU erbittert

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3999 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema