Politik

Konflikte verstärken Hunger

Berlin/Doolow.Wegen bewaffneter Konflikte und dem Klimawandel droht dem Kampf gegen den Hunger ein Rückschlag. „Wenn das Tempo bei der Bekämpfung des Hungers gleich bleibt, wird es 50 Ländern nicht gelingen, den Hunger bis 2030 abzuschaffen“, teilte die Welthungerhilfe gestern in Berlin bei der Veröffentlichung des Welthunger-Index 2018 mit. Zwar seien die Werte zur Hungersituation seit 2000 weltweit insgesamt um 28 Prozent gefallen, der Trend gehe jedoch wieder in die falsche Richtung. Unser Bild zeigt die 26-jährige Sardosa Sheikh Ali mit ihrem Baby im Binnenflüchtlingslager Kabasa. Die Mutter und ihre acht Kinder gehören zu den rund fünf Millionen Somaliern, die auf humanitäre Hilfe angewiesen sind. dpa