Politik

Hongkong Baerbock fordert Regierung zum Handeln auf

Konsequenz verlangt

Archivartikel

Berlin.Grünen-Chefin Annalena Baerbock fordert von der Bundesregierung eine sofortige Aussetzung des Auslieferungsabkommens mit Hongkong. „Das Pekinger Sicherheitsgesetz in Hongkong bricht mit geltendem Völkerrecht und ist ein massiver Angriff auf die Rechtsstaatlichkeit und Demokratie“, sagte Baerbock am Donnerstag. Andere Länder zögen Konsequenzen, die Bundesregierung schaue tatenlos zu. „Zum

...

Sie sehen 37% der insgesamt 1090 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema