Politik

Schulbus-Attacke Riad verspricht Aufklärung

Kritik wegen Luftangriff

Riad/Sanaa.Nach internationaler Kritik will eine von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition den verheerenden Angriff auf einen Schulbus mit Kindern im Jemen untersuchen. Die Umstände der Operation würden aufgearbeitet, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur.

Bei dem Luftangriff waren am Donnerstag nach Angaben des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz mindestens 51 Menschen getötet worden, 40 davon Kinder. Weitere 79 Menschen wurden verletzt. Das saudi-arabische Bündnis hatte sich verschiedentlich gerechtfertigt: Zunächst hatte es geheißen, in dem Bus hätten sich Huthi-Rebellen aufgehalten, später, die Bomben hätten Raketenwerfern der Aufständischen gegolten. dpa