Politik

Gesundheit: Weil vielen ungewollt Kinderlosen die Behandlung zu teuer ist, soll jetzt der Staat einspringen

Länder wollen künstlicher Befruchtung nachhelfen

Archivartikel

Stefanie Ball

Mannheim. Jedes siebte Paar ist ungewollt kinderlos. Möchte es das nicht bleiben, gibt es nur eine Möglichkeit: eine künstliche Befruchtung. Deren Ausgang ist jedoch nicht nur ungewiss - höchstens jede dritte Behandlung führt zu einer Schwangerschaft. Eine In-vitro-Fertilisation (IVF) ist auch teuer. Zumindest seit einer Gesetzesänderung vor fünf Jahren. Seitdem müssen die

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3502 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00