Politik

Justiz Ministerin denkt über Wiedereinführung eines abgeschafften Paragrafen nach / Unterstützung von Taten könnte sanktioniert werden / Vorstoß der Union

Lambrecht prüft härtere Strafen bei Hetze im Netz

Mannheim.Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) prüft die Wiedereinführung des Straftatbestands „Befürwortung von Straftaten“. Das bestätigte sie dieser Zeitung. Damit reagiert sie auf einen Vorstoß von Innenpolitikern der Union, die so gegen Hetze im Internet vorgehen wollen.

„In der aktuellen Rechtslage gibt es eine Strafbarkeitslücke“, sagt der Heilbronner Bundestagsabgeordnete

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2458 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema