Politik

Finanzgeschäfte

Land Hessen weist Vorwürfe zurück

Archivartikel

Wiesbaden.Das Land Hessen wehrt sich gegen den Vorwurf, über riskante Finanzgeschäfte mit Zinsderivaten Steuergelder verspekuliert zu haben. „Hessen spekuliert nicht mit Steuergeld. Im Gegenteil: Der Einsatz sogenannter Derivate dient der Planbarkeit und Berechenbarkeit eines Teils der vom Land aufgenommenen Kredite“, erklärte das Ministerium in Wiesbaden. Damit reagierte es auf einen Bericht der „Welt am Sonntag“. Die Zeitung berichtete, dass dem Land wegen der Finanzgeschäfte langfristig Mehrausgaben in Milliardenhöhe drohten. Das Ministerium kündigte an, Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) werde heute den Vorsitzenden des Haushaltsausschusses im Hessischen Landtag bitten, das Thema auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung am 5. September zu setzen. dpa