Politik

Medizin Bald kann das spanische Gesundheitssystem nicht mehr alle Menschen behandeln / Krankenschwester: Die Lage ist brutal

Leben und sterben lassen

Archivartikel

Madrid.„Zurzeit kann man nicht allgemein sagen, dass es einen Kollaps der spanischen Intensivstationen gibt“, sagt am Freitag der Arzt Pedro Rascado von der Universitätsklinik in Santiago de Compostela zur Nachrichtenagentur Efe. „Aber es gibt Krankenhäuser, die in einer komplizierten Lage sind.“ Die Lage wird täglich komplizierter.

Die Spanische Gesellschaft für Intensivmedizin Semicyuc hat

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3440 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema