Politik

Parteien Andrea Nahles könnte heute den SPD-Vorsitz übernehmen / Rheinland-Pfälzerin soll Mitglieder von einer Groko überzeugen

Letzte Rettung der Sozialdemokraten

Archivartikel

Berlin.Andrea Nahles verfolgt dieser Satz. „Ab morgen gibt’s in die Fresse.“ Das sagte sie nach der Bundestagswahl in Richtung Union. Es war ironisch gemeint, die neue SPD-Fraktionschefin kündigte eine harte Opposition gegen die vermeintlich so sichere Jamaika-Koalition an. Es kam alles anders.

Derzeit kriegt vor allem die SPD einiges ab. Nach dem Fiasko mit Martin Schulz soll Nahles nun für

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2813 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema