Politik

El Salvador: Ex-Rebellen stellen den Präsidenten

Linksruck geht weiter

Archivartikel

Susann Kreutzmann

São Paulo. In El Salvador wird erstmals die Linkspartei FMLN den Präsidenten stellen. Mit rund 51 Prozent der Stimmen setzte sich der ehemalige Fernsehjournalist Mauricio Funes gegen Rodrigo Ávila von der rechtsgerichteten Arena-Partei (49 Prozent) durch. 17 Jahre nach dem Ende des Bürgerkrieges werden somit erstmals die Ex-Rebellen das Staatsoberhaupt in dem 4,3

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1914 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00