Politik

Aufklärung Bundesregierung wirbt fürs Kontaktereduzieren

Lustige Infos per Video

Berlin.Mit humorigen Videos unter dem Schlagwort „#besonderehelden“ wirbt die Bundesregierung dafür, während der Corona-Krise zuhause zu bleiben: In dem Video erzählen ältere Menschen aus der Zukunft rückblickend, wie sie als junge Leute die zweite Welle „in diesem Corona-Winter 2020“ erlebt haben. „Eine unsichtbare Gefahr bedrohte alles, woran wir glaubten“, sagt ein Mann, der als Anton Lehmann vorgestellt wird. „Und das Schicksal dieses Landes lag plötzlich in unseren Händen.“ Also hätten sie getan, was von ihnen erwartet worden sei: „Absolut gar nichts. Waren faul wie die Waschbären “, so der Mann. „Tage- und nächtelang blieben wir auf unserem Arsch zu Hause.“ Die Bundesregierung wirbt am Ende dafür, zuhause zu bleiben. Laut einem Sprecher des Bundespresseamtes gehörten die Videos zu den Informationsmaßnahmen über die Corona-Pandemie: „Ihre Botschaft ist klar: Kontakte zu reduzieren ist derzeit unser wichtigstes und wirksamstes Mittel, um die Pandemie einzudämmen.“ Diesen Appell wolle man mit an viele junge Menschen herantragen.

Zum Thema