Politik

Macron erhält Karlspreis – und ermahnt Deutschland

Aachen.Der französische Präsident Emmanuel Macron hat für seine Vision von einem neuen Europa den Internationalen Karlspreis zu Aachen erhalten. Der Preis würdigt auch Macrons „leidenschaftlichen“ Kampf gegen Nationalismus und Isolationismus. Macron sei der derzeit größte Impulsgeber des heutigen Europas, sagte Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp (CDU) gestern bei der Preisverleihung. Die Auszeichnung solle Ermutigung sein, weiterhin als starke Stimme für ein neues Europa zu streiten. Macron nutzte die Verleihung, um Deutschland einen zu strikten Sparkurs und mangelnden Mut bei der Reform Europas vorzuwerfen. Er forderte die Bundesregierung zu höheren EU-Ausgaben auf und kritisierte einen „Fetischismus“ für Budget- und Handelsüberschüsse. Die Regierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) stemmt sich bisher gegen höhere Ausgaben und bekennt sich nur zu den Mehrkosten durch den Brexit. dpa