Politik

Venezuela

Maduro will mit Trump sprechen

Caracas.Venezuelas sozialistischer Staatschef Nicolás Maduro hat seinen Außenminister Jorge Arreaza angewiesen, ein Telefongespräch oder ein Treffen mit US-Präsident Donald Trump in die Wege zu leiten. "Sind Sie nicht daran interessiert, mit Venezuela zu reden? Hier bin ich", sagte Maduro bei einer Rede vor der umstrittenen verfassunggebenden Versammlung gestern in Caracas. Maduro deutete an, dass die USA an dem Angriff auf den Militärstützpunkt Paramacay beteiligt gewesen sein könnten. "Der Terroranschlag auf Fort Paramacay, der von den nationalen Streitkräften bekämpft wurde, ist Ausdruck der neuen Trump-Ära", sagte der Staatschef. Maduro zufolge waren auf dem Militärkomplex in Valencia zwei Männer getötet worden. dpa