Politik

Männerlastige Bundesregierung

Archivartikel

In der neuen Bundesregierung von CDU, CSU und SPD sind die Männer klar in der Überzahl. Unter den Staatsministern und Staatssekretären befinden sich 45 Männer und nur 18 Frauen, wie eine Auswertung nach den Umbesetzungen ergab. Besonders „männerlastig“ sind das Innenministerium, das Wirtschaftsministerium und das Verkehrsministerium. Dort gibt es unter den Staatsministern und Staatssekretären jeweils keine einzige Frau.

Das Thema war aufgekommen, nachdem Innen- und Heimatminister Horst Seehofer (CSU) seine Führungsmannschaft präsentiert hatte. Dabei stellte der bayerische Ex-Ministerpräsident ausschließlich acht Männer aus seinem Ressort der Öffentlichkeit vor. dpa