Politik

Massenproteste – Lage in Hongkong bleibt angespannt

Hongkong.Nach den Massenprotesten in Hongkong hat Regierungschefin Carrie Lam vergeblich versucht, die Lage zu beruhigen. Auf einer Pressekonferenz beteuerte sie am Dienstag, dass der umstrittene Gesetzentwurf zur Auslieferung beschuldigter Personen an China nicht mehr vorgelegt werde. Damit würde er im Juli nächsten Jahres auslaufen. Lam hatte das Gesetzgebungsverfahren bereits im Juni gestoppt. Trotzdem dauern die Proteste an – die Demonstranten fordern, das Gesetz auch formell zurückzuziehen. Das Foto zeigt Polizisten, die sich am Montag am Rand einer Kundgebung positioniert hatten. Die Führer der Demokratiebewegung kündigten an, ihre Aktionen fortsetzen. „Keine unserer öffentlichen Forderungen wurde erfüllt“, schrieb Ex-Studentenführer Joshua Wong auf Twitter. dpa