Politik

Protest Blutiger Aufstand in Äthiopien nach Tod von Sänger

Mehr als 200 Tote

Archivartikel

Addis Abeba.Die Zahl der Getöteten bei Protesten in Äthiopien ist laut Polizei auf 239 gestiegen. Bei Demonstrationen nach dem Tod des Sängers Hachalu Hundessa seien in der Region Oromia mindestens 229 Menschen getötet worden, darunter neun Polizisten, sagte am Mittwoch Mustefa Tadir, Chef einer Polizeikommission in Oromia, im regierungsparteinahen Sender Walta Info. Zudem kamen nach vorherigen

...

Sie sehen 39% der insgesamt 1010 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema